Extra für Kinder

Zahnmedizinische Versorgung

Zwischen dem 3. bis 5. Lebensjahr

Teilnahme an Gruppenprophylaxen in Kindergärten und Schulen.

Kann Ihr Kind an keiner Gruppenprophylaxe teilnehmen, übernimmt die Metzinger BKK zahnärztliche individuelle Früherkennungsmaßnahmen für Kinder vom 3. bis 6. Lebensjahr:

  • die erste zwischen dem 30. und 42. Lebensmonat,
  • die zweite zwischen dem fünften und sechsten Lebensjahr,
  • bei hohem Kariesrisiko eine dritte wenige Monate danach.

Zwischen dem 6. bis 17. Lebensjahr

Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren können die zahnmedizinische Individualprophylaxe in Anspruch nehmen.

Folgende Maßnahmen der Individualprophylaxe sorgen in regelmäßigen Zeitabständen für die Zahngesundheit Ihrer Kinder:

  • Befundaufnahme
  • Intensive Beratung
  • Kontrolle und erneute Beratung
  • Fluoridierung der Zähne
  • Fissurenversiegelung der Backenzähne

Ambulante Neurodermitis-Schulung

Spezielles Schulungsprogramm zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit endogenem Ekzem (Neurodermitis). Damit Risikofaktoren vermindert und Schutzfaktoren gestärkt werden. Mit vielen hilfreichen Tipps und Infos.

Leistung:

Auf Antrag übernimmt die Metzinger BKK die Kosten

  • für einen Eltern-Schulungskurs bis 400,00 EUR
    (bei Kindern bis sieben Jahre)
  • für einen kombinierten Eltern-Kind-Kurs bis 600,00 EUR
  • (bei Kindern von acht bis zwölf Jahren und deren Eltern in zwei parallelen Kursen)
  • für einen Jugendkurs bis 400,00 EUR
    (für Jugendliche ab 13 Jahre ohne Teilnahme der Eltern)

Voraussetzungen:

  • Ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit einer Neurodermitis-Schulung
  • Schulung durch einen speziell qualifizierten Leistungserbringer

Neurodermitis-Anzug für Kinder

Wir bezahlen betroffenen Kindern (bis zum 10. Lebensjahr) bis zu 45,00 EUR für einen Neurodermitis-Overall mit integrierten Handschuhen. Damit soll die Haut vor lokalen Infektionen geschützt und der Juckreiz besser kontrolliert werden.

Voraussetzungen:

  • Vorlage eines Kostenvoranschlags sowie einer fachärztlichen Bescheinigung über die Notwendigkeit eines Neurodermitis-Overalls

Nach oben