Beim Zahnarzt & Kieferorthopäden

Kieferorthopädische Behandlung

Während der laufenden Behandlung übernehmen wir 80% der Kosten der kieferorthopädischen Behandlung. Nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung erstatten wir auch den von Ihnen übernommenen Kostenanteil.

Anspruch auf eine kieferorthopädische Versorgung haben Versicherte u.a., wenn eine Kiefer- oder Zahnfehlstellung vorliegt, die das Kauen, Beißen, Sprechen oder Atmen erheblich beeinträchtigt oder zu beeinträchtigen droht.

Ausnahmen:

  • Bei gleichzeitiger Behandlung mehrerer Kinder übernehmen wir für das zweite und jedes weitere Kind 90% der Kosten
  • Ab dem 18. Lebensjahr ist eine Kostenübernahme nur noch bei besonders schweren Kieferanomalien möglich

Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne.
Wenden Sie sich einfach an Ihre Metzinger BKK Kundenberater.

Zahnbehandlungen

Wir bezahlen Ihren Besuch beim zugelassenen Zahnarzt Ihrer Wahl. Auch für besondere Behandlungsmethoden wie die Parodontosebehandlung.

Bei Parodontosebehandlungen benötigen wir für die Kostenübernahme zuerst den Behandlungsplan Ihres Zahnarztes, dieser muss vor der Behandlung von uns genehmigt werden.

Für Füllungen übernimmt der Zahnarzt eine zweijährige Gewähr.

Zahnersatz

Beim Zahnersatz übernimmt die Metzinger BKK einen Festzuschuss der anfallenden Kosten.

Dieser erhöht sich, wenn Sie vorher regelmäßig beim Zahnarzt zur Vorsorge waren:

  • Haben Sie sich in den letzten fünf Kalenderjahren mindestens einmal jährlich von einem Zahnarzt untersuchen lassen, erhöht sich der Festzuschuss um 20% (entspricht 60% der Regelversorgung).
  • Können Sie diese Vorsorge für die letzten zehn Jahre nachweisen, erhöht sich Ihr Festzuschuss um weitere 10% (entspricht 65% der Regelversorgung).

Denken Sie daran alle Vorsorgeuntersuchungen in das "Bonusheft" eintragen zu lassen, das Sie kostenlos bei Ihrem Zahnarzt erhalten.