Im Krankheitsfall

Brillen und Kontaktlinsen

Eine Beteiligung der Metzinger BKK an den Kosten für Sehhilfen ist - bis auf 2 Ausnahmen - nicht mehr vorgesehen.

Die Ausnahmen:

  • Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Schwer sehbeeinträchtigte Erwachsene ab dem 19. Lebensjahr

Fahrkosten

Ihre Metzinger BKK übernimmt Fahrkosten bei:

  • Fahrten zu und von stationären Behandlungen
  • Transporten in einem Rettungs- oder Krankenwagen

Die gesetzliche Zuzahlung zur erstatteten Fahrt beträgt für den Patienten 10%, mindestens 5,00 EUR maximal 10,00 EUR (pro Fahrt).

Hilfe und Pflege zu Hause

Ihr Arzt kann häusliche Krankenpflege als Behandlungspflege verordnen. Die Metzinger BKK übernimmt zusätzlich Kosten für die Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, wenn dies im Einzelfall erforderlich ist.

Leistung:

  • Solange die Behandlungspflege medizinisch notwendig ist: bis zu 26 Wochen je Krankheitsfall

Voraussetzungen:

  • Keine andere im Haushalt lebende Person kann den Versicherten im erforderlichen Umfang pflegen und versorgen
  • Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI liegt nicht vor

Die gesetzliche Zuzahlung bei häuslicher Krankenpflege beträgt 10% der Kosten für die ersten 28 Kalendertage pro Kalenderjahr sowie 10,00 Euro je Verordnung.

Krankengeld

Arbeitnehmer

Gesetzliches Krankengeld für Arbeitnehmer

Im Fall einer Arbeitsunfähigkeit zahlt der Arbeitgeber zunächst das Bruttoarbeitsentgelt weiter – in der Regel bis zu 6 Wochen. Danach erhalten Arbeitnehmer von der Metzinger BKK ein gesetzliches Krankengeld. In dieser Zeit ist die Mitgliedschaft beitragsfrei.

Das Krankengeld bemisst sich am regelmäßigen beitragspflichtigen Arbeitsentgelt des letzten abgerechneten Monats vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit. Es berücksichtigt auch Einmalzahlungen wie z. B. Weihnachts- und Urlaubsgeld.

Arbeitnehmer erhalten 70% ihres regelmäßigen beitragspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts als Krankengeld.

Die Höhe des Krankengeldes ist begrenzt:

  • Zum einen gibt es eine Beitragsbemessungsgrenze. Diese beläuft sich im Jahr 2018 auf 4.425,00 EUR/ Monat = kalendertäglich 147,50 EUR. Das maximale Krankengeld pro Kalendertag beträgt somit 103,25 EUR (70% von 147,25 EUR).
  • Zum anderen darf das Krankengeld 90% des bisherigen beitragspflichtigen Nettoarbeitsentgelts nicht übersteigen.

Beispiel

Sie erhalten ein Bruttomonatsgehalt in Höhe von 2.100 EUR (= 70,00 EUR täglich*). Ihr Nettomonatsgehalt beträgt 1.400 EUR (= 46,67 EUR täglich). 

So errechnet sich Ihr Krankengeld:

70% von 70,00 EUR = 49,00 EUR
90% von 46,47 EUR = 42,00 EUR

Ihr Bruttokrankengeld beträgt also 42,00 EUR pro Kalendertag. 

*Zur Berechnung des täglichen Einkommens wird Ihr Monatsgehalt grundsätzlich durch 30 geteilt. Abhängig von der Zahlungsweise Ihres Einkommens kann ggf. eine andere Berechnungsweise erfolgen. Gern informieren wir Sie individuell.

Bezieher von Arbeitslosengeld I und Unterhaltsgeld erhalten den bisherigen täglichen Zahlbetrag der Agentur für Arbeit weiter.

Stufenweise Wiederaufnahme der Arbeit

Wer nach ärztlicher Meinung seine bisherige Arbeit wenigstens teilweise wieder verrichten kann und dies auch möchte, erleidet keine Versicherungsnachteile. Im Rechtssinn ist er weiterhin arbeitsunfähig und behält seinen Anspruch auf Krankengeld – das Teilarbeitsentgelt wird allerdings auf das Krankengeld angerechnet.

Sie haben Fragen?  Wir beraten Sie gerne.

Selbstständige

Gesetzliches Krankengeld für hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige

Als Selbstständiger können Sie selbst entscheiden, ob Sie eine Krankenversicherung mit oder ohne Anspruch auf Krankengeld möchten. Sinnvoll ist eine Versicherung mit Anspruch auf Krankengeld nur, wenn Sie im Falle einer Arbeitsunfähigkeit einen Einkommensverlust haben.

Der Gesetzgeber hat daher zum 01.08.2009 für hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige wieder eine Versicherung mit Anspruch auf Krankengeld eingeführt.

Sie haben Fragen?  Wir beraten Sie gerne.

Kinder-Krankengeld

Wenn Sie nicht zur Arbeit gehen können, weil Ihr Kind krank ist, ersetzt die Metzinger BKK den Verdienstausfall mit dem Kinder-Krankengeld.

Das Kinder-Krankengeld bemisst sich nach der Höhe des während der Freistellung tatsächlich entgangenen Nettoarbeitsentgelts. Ein von Ihnen unverschuldeter vorheriger Arbeitsausfall wie z. B. Kurzarbeit mindert das Krankengeld nicht.

Als Arbeitnehmer erhalten Sie 90% Ihres ausgefallenen Nettoarbeitsentgelts als Krankengeld. Haben Sie in den vorangegangenen 12 Monaten vor der Freistellung Einmalzahlungen (z. B. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld) erhalten, beträgt das Krankengeld 100%.

 Maximal erhalten Sie jedoch das Höchstkrankengeld, das im Jahr 2018 103,25 EUR brutto pro Tag beträgt. Vom Kinderkrankengeld sind noch Beiträge zur Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung zu zahlen. Die Beiträge werden jeweils zur Hälfte von Ihnen und von uns getragen.

 

Ein Berechnungsbeispiel

Ihnen sind während der Freistellung für 3 Tage 100,00 EUR Nettoarbeitsentgelt entgangen. So errechnet sich Ihr Kinder-Krankengeld wie folgt:

  • keine Einmalzahlungen: 90% von 100,00 EUR = 90,00 EUR
    Ihr Kinder-Krankengeld beträgt 90,00 EUR.
  • mit Einmalzahlungen: 100% von 100,00 EUR = 100,00 EUR
    Ihr Kinder-Krankengeld beträgt 100,00 EUR. 

Bitte beachten Sie, dass die o. g. Beträge „Bruttokrankengeld“ bedeuten. Das heißt, es werden noch die Versichertenanteile zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung abgezogen.

Sie haben Fragen?  Wir beraten Sie gerne.