Informationen

Belastungsgrenze

Zuzahlungen müssen selbstverständlich nur bis zu einer gewissen Belastungsgrenze bezahlt werden. Diese beträgt 2% der jährlichen Bruttoeinnahmen des gemeinsamen Haushalts.

Bei bestimmten Personengruppen ist der Regelsatz des Haushaltsvorstands maßgebend; Einnahmen, die einen schädigungsbedingten Mehraufwand ausgleichen, bleiben unberücksichtigt.

  • Für schwerwiegend chronisch Kranke, die wegen ein und derselben Krankheit in Dauerbehandlung sind, beträgt die Belastungsgrenze 1% der jährlichen Bruttoeinnahmen.
  • Bei der Berechnung werden die Zuzahlungen und die Einnahmen der im gemeinsamen Haushalt lebenden Angehörigen (einschließlich Lebenspartner) jeweils zusammengerechnet.
  • Wird die Belastungsgrenze bereits während des Kalenderjahres erreicht, ist eine Befreiung für den Rest des Jahres möglich, wir stellen dann einen so genannten Befreiungsausweis aus.

Zuzahlungen

  • Arznei- und Verbandmittel

    *pro Arzneimittel, maximal Kosten des Mittels eventuell zuzüglich Mehrkosten über Festbetrag
    Zuzahlung: je Arzneimittel 10% des Abgabepreises - mindestens 5,00 EUR, maximal 10,00 EUR
  • Fahrkosten

    Fahrkosten werden übernommen bei ambulanter Behandlung in Ausnahmefällen und bei vorheriger Genehmigung, bei stationärer Behandlung, Rettungsfahrten, Krankentransporten. Bei Rehabilitationsmaßnahmen – ambulant und stationär – entfällt die Eigenbeteiligung
    Zuzahlung: je Fahrt 10% der Kosten - mindestens 5,00 EUR, maximal 10,00 EUR
  • Häusliche Krankenpflege

    maximal 28 Kalendertage je Kalenderjahr
    Zuzahlung: je Verordnung 10% der Kosten, zuzüglich 10,00 EUR
  • Heilmittel

    z.B. Massagen, Krankengymnastik
    Zuzahlung: je Verordnung 10% der Kosten, zuzüglich 10,00 EUR
  • Hilfsmittel

    Verbrauchsmittel 10% je Packung, maximal 10,00 EUR für den Monatsbedarf je Indikation
    Zuzahlung: je Packung/Verordnung 10% des Abgabepreises - mindestens 5,00 EUR, maximal 10,00 EUR
  • Krankenhausbehandlung

    für maximal 28 Tage im Kalenderjahr, keine Zuzahlung bei teilstationärer und ambulanter Krankenhausbehandlung
    Zuzahlung: je Tag Krankenhausaufenthalt 10,00 EUR
  • Medizinische Vorsorge-/Rehabilitationsleistung

    bei Anschluss- bzw. Indikations-Rehabilitation für maximal 28 Kalendertage je Kalenderjahr
    Zuzahlung: je Tag 10,00 EUR
  • Kinder und Jugendliche

    Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind von Zuzahlungen befreit. (Ausnahme: Fahrkosten, Zahnersatz und kieferorthopädische Behandlung).
  • Eigenanteile

    Eigenanteile (nicht Zuzahlungen) gelten für kieferorthopädische Behandlungen, Zahnersatz und künstliche Befruchtung.